JVH 2013

Hammerthaler Knappenverein Witten

Ehrung des 1. Vorsitzenden bei der Jahreshauptversammlung
des Hammerthaler Knappenvereins 1890

Am Freitag, den 25.01.2013 trafen sich die Hammerthaler Knappen im Vereinslokal Haus Hammerthal zur jährlich stattfindenden Hauptversammlung. Der 1. Vorsitzende, Helmut Stracke, eröffnete die Versammlung und begrüßte die insgesamt 23 anwesenden Knappen. Gleich zu Beginn sprach der Ringsprecher des Südwestfälischen Knappenringes, Jürgen Niedringhausen, Helmut Stracke für seine 25-jährige Tätigkeit als 1. Vorsitzender des Hammerthaler Knappenvereins 1890 Dank und Anerkennung aus. Darüber hinaus wurde Helmut Stracke für seine über 20jährige Tätigkeit als Ringsprecher des SW Knappenringes geehrt.

 

uebergabe 500

Niedringhausen, selbst Mitglied des KV Glückauf Gerthe, schilderte den beeindruckenden Einsatz, mit dem Helmut Stracke den Verein in den 1980er Jahren vor dem Niedergang bewahrte. Zwischenzeitlich ist der Verein wieder auf über 90 Mitglieder angewachsenen und zählt somit zu den größten Knappenvereinen des im Jahre 1940 gegründeten Südwestfälischen Knappenringes.

 

Gruppe 2 500

Anschließend wurde der im Jahre 2012 verstorbenen Kameraden gedacht. Norbert Chur verlas das Protokoll der vergangenen Versammlung. Helmut Stracke trug den Jahresbericht 2012 vor. Ralph Schürmann gab den Kassenbericht ab. Der Vorstand wurde einstimmig entlastet.

 

Urkunde 500

Unter den für 2013 angekündigten Termine wurde auch die diesjährige Jahresfahrt vorgestellt. Vom 30.08.2013 bis zum 01.09.2013 wird es mit dem Bus nach Hannover gehen. Noch sind Plätze frei (Programm und Anmeldung  unter www.kv-hammerthal.de und bei Hummi-Reisen unter 02324/9608-0).  Klaus Knaut erhielt die Aufgabe, als „Kümmerer“ den Kontakt zu den erkrankten Kameraden zu pflegen. Interessenten, die am 06.07.2013 zu einer Besichtigungstour zum Bergbaudenkmal Adolf in Herzogenrath mitkommen wollen, können sich unter 02302/71260 beim 1. Vorsitzenden Helmut Stracke melden. Näheres unter www.bergbaudenkmal-adolf.de.

 

Gruppe 1 500

Nach dem gemeinsamen Essen vom Buffet wurde mit Akkordeon-Begleitung das Steigerlied intoniert und der offizielle Teil der Veranstaltung gegen 21 Uhr beendet. Bei dem anschließenden Umtrunk unterhielt man sich unter anderem über die anstehenden Veranstaltungen, wie z.B. die Grubenfahrt im Bergwerk Auguste Victoria in Marl.

Text und Bilder: P. Hiltrop