Rund um den Spargel

Hammerthaler Knappenverein Witten

Rund um den Spargel

Spargeltour 2014Bei strahlend schönem Wetter trafen sich die Hammerthaler Knappen am 17. Mai zur traditionellen Spargeltour.
Pünktlich setzte sich der Reimann-Bus nach Walbeck in Bewegung. In dem bekannten Spargelort war der Tisch für die Knappen gedeckt. Es gab Spargel so viel man wollte und auch essen konnte. Roher und gekochter Schinken mit leckeren Soßen wurden dazu gereicht. Wer mochte, aß auch etwas „Fleischiges“. Der passende Spargelwein war köstlich. Die ganz Harten probierten natürlich auch den Spargelschnaps. Danach ging es zum Spargelhof um einzukaufen. Spargel in allen Größen und Klassen, geschält und ungeschält, wurde angeboten. Die Knappen machten reichlich Gebrauch. Auch Orchideen und Hängeampeln musste der Busfahrer im Kofferraum unterbringen. Die Spargelprinzessin, gebürtig von diesem Spargelhof, hielt sich allerdings in Duisburg auf.

Nun stand Schloss Lembeck auf dem Plan. Auf der Fahrt dorthin erzählte der Fahrer kurzweilige Geschichten und zeigte den Mitreisenden das „Schweigen im Walde“. Die Stimmung war hervorragend. Vielleicht wegen der Hitze oder auch der Zeitplanung wurde vom Kauf der Eintrittstickets zur Schlossbesichtigung abgesehen. Einige erkundeten den Park, andere kehrten ins Schlosscafé ein und ließen es sich gut gehen.

Die Rückfahrt verging wie im Fluge. Das Steigerlied wurde angestimmt und der Vorsitzende Helmut Stracke sang mit kräftiger Stimme in das Mikrofon alle sieben Strophen. Einhellig waren alle der Meinung: Im nächsten Jahr geht es wieder mit dem Hammerthaler Knappenverein nach Walbeck. Die Spargeltour muss ein fester Bestandteil der Jahresplanung bleiben.

Quelle: Der HERBEDER 255 Juni/Juli 2014