Goldene Ehrennadel

Hammerthaler Knappenverein Witten

Goldene Ehrennadel für besondere Leistungen in der Stadt Witten

„Das Ehrenamt ist unentgeltlich, aber nicht umsonst“, war das Motto, unter dem Bürgermeisterin Sonja Leidemann (im Bild links) zum kleinen Empfang in das Bistro der Boecker-Stiftung eingeladen hatte.


Der Vorsitzende des Hammerthaler Knappenvereins, Helmut Stracke, war nominiert worden, für seine seit 1969 erfolgreiche Arbeit in „seinem Traditionsverein“ die Goldene Ehrennadel für besondere Leistungen in der Stadt Witten verliehen zu bekommen.

Als langjähriger Ringsprecher imSüdwestfälischen Knappenring und Vorstandsmitglied im Landesverband der Bergund Knappenvereine leistet er seit ca. 20 Jahren seine Arbeit. Er ist Mitglied im Förderverein der Zeche Nachtigall und in beiden Herbeder Heimatvereinen. Wichtig ist ihm, dass die Tradition nicht verlorengeht. „Ein Volk ohne Tradition ist ein totes Volk“, resümierte er unter dem Beifall der rund 100 geladenen Ehrenamtlern. Als Anerkennung und als kleines Dankeschön für das nicht selbstverständliche Engagement überreichte Bürgermeisterin Sonja Leidemann ihm die Ehrennadel in Gold und die dazugehörende Urkunde und selbstverständlich einen schönen Blumenstrauß, den er an seine Ehefrau weitergab.