Jubilarehrung beim Hammerthaler Knappenverein

Hammerthaler Knappenverein Witten

Wer einem Traditionsverein wie dem Knappenverein Hammerthal seit 25 Jahren die Treue hält, hat es verdient, geehrt zu werden. In der Jahreshauptversammlung ehrte der Vorsitzende Helmut Stra- cke zwei verdiente Bergkameraden, Gustav Lieber und Herbert Lamping. Volker Marquass, ebenfalls seit 25 Jahren Mitglied, war leider verhindert. Als Geschenk hatten sich die Knappen etwas Besonderes ausgedacht. Helmut Stracke überreichte eine „Geschenkekiste aus dem Ruhrgebiet“. Der Inhalt: eine Grubenlampe, ein Grubenhandtuch mit Seife, wie die Bergleute es früher benutzten, eine Bürste, mit der der Grubenstaub abgeschrubbt wurde und eine Flasche von dem verdienten Bergmannsbier.

Der stellvertretende Vorsit- zende Frank Jakob führte zu Anfang der Versammlung den interessanten Film „Die letzten Tage der Steinkohle-Zechen“ vor. Dieser Film soll noch einmal - auch im Beisein von Interessierten - gezeigt werden. Hierzu werden auch die Frauen eingeladen.

Mit dem Absingen des Steigerliedes und dem obligatorischen Bergmannsschnaps endete auch diese Versammlung in gemütlicher Runde.

Quelle: Der Herbeder 278 Mai/Juni 2016