Rührige Pflege der Bergbautradition

Hammerthaler Knappenverein Witten

Werner JacobDer Verein:
Hammerthaler Knappenverein 1890, rund 90 Mitglieder

Zweck des Vereins:
Die Traditionen des Bergbaus zu pflegen, sie für die Nachwelt zu erhalten und an künftige Generationen weiterzugeben

Ein Mitglied:
Werner Jacob, Steiger ehrenhalber

Warum ich im Verein bin:
Ich habe in jungen Jahren von 1950 bis 1955 während der Schulferien regelmäßig im Bergbau über und unter Tage gearbeitet, zusammengerechnet mehr als ein Jahr. Dabei habe ich die Erfahrung gemacht, wie hart und gefährlich die Arbeit des Bergmannes ist, und ich habe großartige Kumpel mit Herzensbildung kennengelernt. Diese Erfahrung hat mich geprägt. So habe ich vor 20 Jahren die Gelegenheit ergriffen, Mitglied zu werden, als einer der wenigen, die noch im Bergbau gearbeitet haben. Damit habe ich eine Basis, zur Pflege der bergmännischen Traditionen beizutragen, und habe diese als Pressereferent einer größeren Öffentlichkeit nahe gebracht.

Mein schönstes Vereinserlebnis:
Das war die Fertigstellung und Veröffentlichung der Chronik des Vereins, die ich gemeinsam mit dem amtierenden Vorsitzenden, Helmut Stracke, durch Auswertung alter Unterlagen erarbeitet habe. Sie vermittelt, neben der Darstellung der Aktivitäten seit Bestehen – dazu gehören bergbaukundliche Fahrten und stilvolle Feiern, z. B. Jubiläen –, auch einen Eindruck vom Bergbau in unserer Region und seiner Entwicklung in Wort und Bild.

Kontakt:
kv-hammerthal.de

Quelle: WAZ 11.02.2017